06.02.2017

KMK-Präsidentschaft 2017: Fokus Berufliche Bildung

30.1.2017: Übergabe der KMK-Präsidentschaft 2017 an Frau Dr. Susanne Eisenman, Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg. 

Die VLW-Bundesvorsitzenden Dr. Ernst G. John und Dr. Angelika Rehm haben am 30. Januar 2017 der Übergabe der KMK-Präsidentschaft an Dr. Susanne Eisenmann in Berlin beigewohnt. Sehr erfreut äußerten sie sich über die Ankündigung der KMK-Präsidentin, die berufliche Bildung als Schwerpunkt für das Präsidentschaftsjahr 2017 zu wählen.

Dr. Ernst G. John sagt, diese Schwerpunktsetzung komme zum richtigen Zeitpunkt, da der Qualität des beruflichen Bildungswesens gerade in Zeiten technischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Umbrüche ein hohe Bedeutung zukomme, sowohl aus einer individuellen als auch aus einer gesamtwirtschaftlichen Perspektive. John sieht hier vor allem die Schnittstellen des Bildungswesens mit den Übergängen, Ab- und Anschlüssen als neuralgische Punkte.

Dr. Angelika Rehm sagt, von der Schwerpunktsetzung der neuen KMK-Präsidentin gehe eine wichtiges Signal aus, dass sich die Politik der Bedeutung der beruflichen Schulen und der Leistung ihrer Lehrkräfte bewusst sei, insbesondere auch in den neu hinzugekommenen Handlungsfeldern Integration von jungen Geflüchteten und digitale Bildung.