13.05.2014

Lehrereinstellung 2014: Baden-Württemberg verliert den Kampf um die besten Köpfe

Lehrereinstellung 2014: Baden-Württemberg verliert den Kampf um die
besten Köpfe

  • Stellenstreichungen gefährden Erhalt des Bildungsangebots in der Fläche
  • Umfang der schulbezogenen Stellenausschreibungen ist mit ca. 60 % viel zu gering
  • Absenkung der Eingangsbesoldung um 8 % benachteiligt badenwürttembergische Lehramtsbewerber
  • Besoldungsabschlag auch bei länderübergreifenden Versetzungen ist ein Anachronismus
  • Entlassung von Vertretungslehrern und Referendaren im Juli und Wiedereinstellung im September ist sozial nicht zu vertreten

Lesen Sie im folgenden PDF-Dokument die gesamte Pressemitteilung: